Frag doch mal den Azubi - Ausbildung zur/zum Informatikkauffrau/-mann m/w/d

Frag doch mal den AzubiEinhell Germany AG - Azubine Sophia Zocher

Hallo Sophia, erklär uns doch kurz, welche Ausbildung du machst.

Ich mache eine Ausbildung zur Informatikkauffrau bei der Firma Einhell Germany AG und bin aktuell im 2. Lehrjahr.

(Hinweis: der Ausbildungsberuf Informatikkaufmann/- frau wurde 2020 neu aufgerollt und ersetzt durch die Ausbildungsberufe Kaufmann/- frau für Digitalisierungsmanagement und Kaufmann/-frau für IT Systemmanagement)

 

Und was sind deine Hauptaufgaben?

Schwierig zu sagen, da man unter der Ausbildung viele verschiedene Abteilungen durchläuft und sehr viele Bereiche vom Unternehmen kennenlernt. Bei der Einhell Germany AG wechseln wir beispielsweise 3-4 Mal im Jahr die Abteilung. Aktuell befinde ich mich in der Abteilung IT-Infrastruktur. Hier ist eine meiner Hauptaufgaben der Support aller Mitarbeiter in Bezug auf fast alle IT-Themen. Zum Beispiel, wenn jemand ein Problem mit seinem Laptop hat, dann kommt dieser zu mir. Aber auch viele andere Fragestellungen, was die Hard- und Software des Unternehmens betrifft, werden in dieser Abteilung bearbeitet. Hierfür haben wir ein spezielles digitales Ticket-System, in diesem jeder Mitarbeiter seine technischen Anliegen schildern kann.

 

Das klingt sehr spannend! Wie bist du denn darauf gekommen, eine Ausbildung zur Informatikkauffrau zu machen und warum genau hier bei der Einhell Germany AG?

Ich habe viele Praktika gemacht. Diese haben mir sehr geholfen herauszufinden, was mir gefällt. Was aber auch wichtig ist, ist mit Freunden oder der Familie zu reden, da diese andere oder mehr Erfahrungen im Berufsleben haben. Bei der Firma Einhell habe ich mich beworben, da ich viele Bekannte kenne, die hier schon arbeiten. Des Weiteren habe ich nur Gutes bezüglich der Ausbildung bei Einhell gehört. Im Bewerbungsgespräch habe ich sofort gemerkt, wie freundlich der Umgang zwischen den Mitarbeitern ist und dass allgemein ein super Arbeitsklima herrscht.

 

Welchen Schulabschluss benötigt man für diese Ausbildung und welche Voraussetzungen sollten die Schüler mitbringen?

Ich selbst habe einen Realschulabschluss (mittlere Reife) und würde behaupten, dass das für diesen Beruf der ideale Abschluss ist. Da in der Berufsschule auch einige Themen vorkommen, die man in der Realschule schon hatte. Ich finde, die wichtigste Voraussetzung ist, dass man Interesse zeigt, in dem was man lernt, also vor allem in den Bereichen Informatik und Wirtschaft.

 

Was macht dir bei deinen täglichen Aufgaben am meisten Spaß?

Ich finde es klasse, dass man wirklich immer etwas Neues lernt und der Alltag nie gleich aussieht – mein Ausbildungsberuf bietet hier einfach sehr viel Abwechslung. Außerdem lernt man viele Menschen im Betrieb persönlich kennen, was sehr praktisch sein kann. Und da Einhell eine internationale Firma ist, sind Reisen ins Ausland ebenfalls möglich. Dies ist ein Punkt, den ich in meinem jungen Alter sehr spannend finde.

 

Natürlich gibt es bestimmt auch Tätigkeiten, die du nicht so gerne machst.

Ja, vor allem in der Ausbildung, wenn man verschiedene Abteilungen durchläuft, merkt man sehr schnell, dass einige Aufgabenfelder einem persönlich nicht so liegen wie andere. Aber genau deshalb ist es wichtig, so viele Abteilungen zu durchlaufen. Nur so kann man am Ende feststellen, welche Bereiche einen interessieren und welche eher weniger. Ich beispielsweise brauche immer viel Abwechslung im Alltag, damit mir nie langweilig wird.

 

Ist in diesem Beruf auch mal Kreativität gefragt?

Auf jeden Fall ist in diesem Beruf auch Kreativität gefragt. Beispielsweise, wenn jemand mit einem Problem zu mir kommt, das auf den ersten Blick nicht lösbar ist, dann muss man sich hier erstmal reindenken. Zudem muss man nachvollziehen können, woher das Problem kommt und inwieweit es auf einen anderen Weg gelöst werden kann. Da ist natürlich ein bestimmtes Wissen und eben auch Kreativität erforderlich, da oftmals ein eigener Lösungsweg gefunden werden muss. Darüber hinaus muss schon mal über mehrere Ecken gedacht werden.

 

Welche Berufsschule besuchst du?

Ich besuche die Berufsschule 1 in Landshut und habe Blockunterricht. Das heißt, ich habe immer eine ganze Woche Schule. Für Berufsschüler, die weiter weg wohnen, gibt es in Landshut auch die Möglichkeit in einem Schülerwohnheim unterzukommen. Dieses Angebot nutze ich ebenfalls.

 

Dann kommen wir auch schon zur letzten Frage: Was hast du nach der Ausbildung vor?

Nach der Ausbildung werde ich bei Einhell weiterarbeiten, um mich hier weiterzuentwickeln. Aber ich habe auf jeden Fall noch vor, in irgendeiner Weise mich weiterzubilden. Es gibt ja unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten, die man in dieser Berufsrichtung absolvieren kann. Zudem bietet Einhell hier ebenfalls viele Optionen an.

{{TO-TOP-TEXT}}