Was suche ich?:
Postleitzahl/Umkreis:

Sattler/-in

Als Sattler/-in beschäftigst du dich nicht nur mit Leder, sondern auch mit der Holz- und Metallbearbeitung. In diesem Beruf benötigst du einiges an Ausrüstung wie Näh-, Stanz- und Pressmaschinen. Während deiner Ausbildung zum/zur Sattler/-in kannst du dich einer von drei Fachrichtungen spezialisieren. Lies mehr dazu unten im Text:

Ausbildungsdauer: 

3 Jahre

Arbeitsgebiet: 

Sattler/-innen arbeiten überwiegend in Werkstätten von Handwerks- und Industriebetrieben. Sie stellen Gebrauchsgegenstände in den Bereichen Fahrzeug, Reitsport und Feintäschnerei aus leder, Kunststoff, Schwergewebe und Textilien her. Sie spezialisieren sich während ihrer Ausbildung in einer der drei Fachrichtungen Fahrzeugsattlerei, Reitsportsattlerrei und Feintäschnerei. 

Berufliche Qualifikation: 

Sattler/-innen

  • wählen Materialien und Zubehör nach Eigenschaften, Verwendungszweck und Kundenanforderungen aus, 
  • beurteilen Leder nach Arten, Herkunft, Gerbarten und histologischen Gesichtspunkten,
  • be- und verarbeiten Leder, Kunstleder, textile Flächengebilde, Kunststoffe und Metalle,
  • Planen die Arbeitsschritte zur Herstellung von Sattlerwaren, legen Verarbeitungstechniken fest und dokumentieren sie, 
  • handhaben Werkzeuge, Geräte, Maschinen und technische Einrichtungen,
  • schneiden oder stanzen Werk- und Hilfsstoffe materialgerecht,
  • führen verschiedene Stich- und Nahtarten von Hand und mit Maschine aus,
  • wenden unterschiedliche Polstertechniken an,
  • bringen Befestigungs- und Verschlusselemente an, 
  • montieren Werkstücke und bauen Zubehörteile ein, 
  • führen qualitätssichernde Maßnahmen durch, 
  • beachten Grundsätze der Sicherheit, des Gesundheits- und Umweltschutzes.

Zusätzlich in der Fachrichtung Fahrzeutsattlerei:

  • führen Polster- und Bezugsarbeiten aus, 
  • stellen Verdecke und Planen her und montieren sie, 
  • gestalten Innenverkleidungen, stellen diese her und montieren sie;

Zusätzlich in der Fachrichtung Reitsportsattlerei: 

  • stellen Reitsportzubehör und Fahrsportartikel her, passen diese an und reparieren sie,
  • stellen Sättel her, passen diese an und reparieren sie, 
  • herstellen und reparieren von Sportartikel mit Leder;

Zusätzlich in der Fachrichtung Feintäschnerei:

  • entwickeln und gestalten Entwürfe für Lederwaren nach modischen, funktionalen und technologischen Aspekten,
  • stellen Koffer, Taschen und Kleinlederwaren in verschiedenen Ausführungen und Techniken her und reparieren diese. 

Inhalte der Berufsausbildung:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht, 
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes, 
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Kundenorientierung.

Mit freundlicher Unterstützung der IHK für Niederbayern in Passau.

 

www.ihk-niederbayern.de/Ausbildungsberufe