Was suche ich?:
Postleitzahl/Umkreis:

Papiertechnologe/-in

Papiertechnologe/-in stellen Papier und Karton her. Du kennst alle Produkte von den Rohstoffen bis zum fertigen Papier. Zudem steuerst und koordinierst du die einzelnen Prozesse und überwachst die Papiermaschine.

Papiertechnologe/-in

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitsgebiet

Papiertechnologen/-innen arbeiten in Betrieben der Papier- und Zellstoffindustrie, insbesondere in der Herstellung von Papier, Karton und Pappe sowie Zellstoff.

Berufliche Qualifikationen

Papiertechnologen/-innen

  • produzieren Papier, Karton und Pappe sowie Zellstoff,
  • planen Produktionsabläufe unter Beachtung des Verwendungszwecks und des Produktionsprozesses selbstständig und im Team,
  • wählen produktspezifische Materialien und Fertigungswege aus,
  • bedienen Produktionsanlagen zur Herstellung von Papier, Karton und Pappe sowie Zellstoff,
  • kontrollieren und optimieren den Fertigungsprozess entsprechend den Qualitätsstandards und den Vorgaben auch unter Einsatz von steuerungstechnischen Elementen,
  • führen im Rahmen der Qualitätssicherung und der Instandhaltung Mess- und Prüftätigkeiten durch,
  • übernehmen, transferieren und konvertieren Daten und wenden Hard- und Software arbeitsplatzbezogen an,
  • führen ins Stand haltende Arbeiten im laufenden Produktionsprozess und bei Stillstand aus,
  • arbeiten kundenorientiert und beachten ökonomische und ökologische Aspekte. 

Papiertechnologen/-innen der Fachrichtung Papier, Karton und Pappe

  • bedienen Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Papier, Karton und Pappe und überwachen sie,
  • stellen zum Beispiel grafische Papiere, technische Papiere, Spezialpapiere, Verpackungspapiere, Karton, Pappe und Hygienepapiere her und verarbeiten sie. 

Papiertechnologen/-innen der Fachrichtung Zellstoff

  • bedienen Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Zellstoff und überwachen sie,
  • stellen Zellstoff her und verarbeiten Wertstoffe zur ökonomischen und ökologische Gestaltung des Gesamtprozesses. 

Inhalte der Berufsausbildung

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnik,
  • Arbeitsorganisation und Kommunikation,
  • Qualitätssicherung.

 

Mit freundlicher Unterstützung der IHK für Niederbayern in Passau.

 

www.ihk-niederbayern.de/Ausbildungsberufe