Was suche ich?:
Postleitzahl/Umkreis:

Ofen- und Luftheizungsbauer/-in

Mit diesem neuen Berufsbild kann man sicher so manchen hinter dem Ofen hervorlocken: Denn die Ausbildung zum Ofen- und Luftheizungsbauer ermöglicht dir, technisches Wissen mit gestalterischem Feingefühl zu kombinieren. Was du dort lernst, ist vielseitig: vom Bau eines Backofens bis hin zur Fertigung von Kachelöfen.

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation und Auftragsbearbeitung
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Qualitätsmanagement
  • Manuelles und maschinelles Bearbeiten von Metallen und Kunststoffen
  • Manuelles und maschinelles Bearbeiten von keramischen Bauteilen
  • Versetzen von Kacheln und anderen keramischen und mineralischen Werkstoffen und Bauteilen
  • Herstellen elektrischer Anschlüsse von Komponenten von Ofen- und Luftheizungsbausystemen
  • Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten von Ofen- und Luftheizungsbausystemen
  • Montieren von Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Sicherheitseinrichtungen von Ofen und Luftheizungsbausystemen
  • Prüfen und Messen
  • Aufbauen und Instandhalten von handwerklich und industriell gefertigten Öfen und Herden
  • Herstellen und Instandhalten von Flächenheizungen und raumlufttechnischen Anlagen
  • Einbauen und Instandhalten von Gas- und Ölbrennern, Brennstoffversorgung und Lagerung
  • Kundenberatung

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Zwischenprüfung:
Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellenprüfung:
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab.

Quelle: Macher gesucht!