Was suche ich?:
Postleitzahl/Umkreis:

Hörgeräteakustiker/-in

Für die Bedürfnisse deiner Kunden bist du ganz Ohr. Subwoofer und Dolby-Surround-Anlagen gehören aber nicht zu deinem Metier. Für dich als Hörgeräteakustiker stehen der Mensch und seine Gesundheit, insbesondere sein Hörvermögen, im Mittelpunkt.

Weitere Informationen und Ausbildungsinhalte

  • Berufsbildung

  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes

  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz

  • Arbeitssicherheit, Hygiene, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung

  • Lesen und Anwenden von Fachunterlagen, Einsatz der EDV und Datenschutz

  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse

  • Verkaufen von Dienstleistungen, Waren und Produkten

  • Ausführen von Geschäftsvorgängen

  • Anatomie, Physiologie und Pathologie der Hör- und Sprechorgane

  • Psychoakustik

  • Akustik

  • Beraten und Betreuen von Patienten

  • Ermitteln und Beurteilen der akustischen Kenndaten des Gehörs

  • Anfertigen von Abformungen des äußeren Ohres

  • Herstellen und Bearbeiten von Otoplastiken

  • Montieren und Modifizieren von Hörsystemen

  • Messen der akustischen Kenndaten von Hörsystemen

  • Auswählen und Anpassen von Hörsystemen und Zubehör sowie Durchführen vergleichender Hörerfolgsmessungen

  • Pädaudiologische Beratung

  • Anleitung der Patienten bei der Benutzung von Hörsystemen und Zubehör

  • Warten und Instandsetzen von Hörsystemen und Zubehör

  • Nachsorge

  • Vorbeugender Gehörschutz

Ausbildungsdauer / Prüfungen

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Zwischenprüfung:
Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellenprüfung:
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab.

 

Quelle: Macher gesucht!