Was suche ich?:
Postleitzahl/Umkreis:

Aufbereitungsmechaniker/-in

Du bist beeindruckt von der Größe und der genauen Zusammenherstellung und davon, dass fast jeder Stein dem anderen gleicht? Dann wird es Zeit, dich für eine Ausbildung zum Aufbereitungsmechaniker/-in zu bewerben und hinter das Geheimnis zu kommen.

Aufbereitungsmechaniker/-in

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitsgebiete

Aufbereitungsmechaniker/-innen sind in der Steine- und Erdenindustrie sowie im Bergbau zuständig für die Gewinnung, Förderung und Verladung der gewonnenen Rohstoffe.

Die Ausbildung erfolgt in den Fachrichtungen

  • Naturstein, feuerfeste und keramische Stoffe
  • Sand und Kies
  • Steinkohle
  • Braunkohle

Inhalte der Berufsausbildung für alle Fachrichtungen sind

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Lesen, Anwenden und Erstellen technischer Unterlagen
  • Grundfertigkeiten der Werkstoffbearbeitung
  • Instandsetzen von Werkzeugen
  • Erschließen, Gewinnen, Fördern von Rohstoffen
  • Verarbeiten von Rohstoffen zu Teil- oder Fertigprodukten

In den ersten beiden Jahren der dreijährigen Lehrzeit werden in den Fachrichtungen gleiche Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, jeweils bezogen auf die Besonderheiten des Lehrortes. Im dritten Lehrjahr gelten dann die speziellen Fertigkeiten und Kenntnisse der Fachrichtungen vermittelt.

Mit freundlicher Unterstützung der IHK für Niederbayern in Passau.

 

www.ihk-niederbayern.de/Ausbildungsberufe