Frag doch mal den Azubi - Ausbildung zur Bankkauffrau m/w/d

Frag doch mal den AzubiRaiffeisenbank Straubing AzubiInterviewRaiffeisenbank Straubing eG Logo

Hallo Viktoria, erklär uns doch kurz, welche Ausbildung du machst.

Ich mache eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Raiffeisenbank Straubing.

Und was sind deine Hauptaufgaben?

Wir Azubis wechseln immer wieder die Abteilungen, wodurch auch unser Aufgabenfeld ständig variiert. Wir bekommen sowohl Einblicke in den Markt, sprich die Tätigkeiten als Berater, Servicekraft oder Mitarbeiter im KundenServiceCenter, bis hin zu den internen Abteilungen wie der Kreditabteilung, Personalabteilung oder IT.

Das klingt sehr spannend! Wie bist du denn darauf gekommen, eine Ausbildung zur Bankkauffrau zu machen und warum genau hier bei der Raiffeisenbank Straubing eG?

Ich bin durch Verwandte auf die Raiffeisenbank Straubing aufmerksam geworden und habe mich daraufhin entschieden in den Osterferien 2019 ein Praktikum dort zu machen. Dieses Praktikum hat mir so gut gefallen, dass ich mich im selben Jahr dort um einen Ausbildungsplatz beworben habe. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass es die beste Entscheidung für mich war: Wir Azubis werden hier bei allen Anliegen super unterstützt und betreut. 

Welchen Schulabschluss benötigt man für diese Ausbildung und welche Voraussetzungen sollten die Schüler mitbringen?

Man sollte die Mittlere Reife oder ein (Fach-)Abitur mitbringen. Auch wer sich an einem Studium versucht hat und jetzt doch den Weg einer Ausbildung gehen möchte, ist bei der Raiffeisenbank Straubing gut aufgehoben. 

Eigenschaften, die einen guten Bankkaufmann-/frau ausmachen, sind auf jeden Fall Kommunikationsfähigkeit und, dass man gut zuhören kann. Natürlich schade es auch nicht, wenn man gerne mit Zahlen arbeitet.

Was macht dir bei deinen täglichen Aufgaben am meisten Spaß?

Als digitale Regionalbank arbeiten wir mit der neuesten Technik und sind immer am Puls der Zeit. Davon profitieren auch wir Azubis: In unserem abwechslungsreichen Arbeitsalltag arbeiten wir flexibel in den Geschäftsstellen mit unseren Tablets. Die Tablets kommen zum einen in der Berufsschule zum Einsatz, aber auch bei unseren täglichen Arbeiten in der Bank. So haben wir die Möglichkeit die neusten Innovationen gleich selbst zu testen und anzuwenden.

Auch die Zusammenarbeit mit Kunden macht mir sehr viel Spaß, da jeder Kunde seine eigenen Anliegen und Wünsche mitbringt und dadurch ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag entsteht.

Natürlich gibt es bestimmt auch Tätigkeiten, die du nicht so gerne machst.

Pauschal kann man das so nicht beantworten. Es gibt einfach Aufgaben, die gehen einem leichter von der Hand als andere.

Ist in diesem Beruf auch mal Kreativität gefragt?

Klar! Jeder Kunde hat andere Ziele und Wünsche und hier suchen wir gemeinsam nach einer individuellen Lösung – da ist auf jeden Fall auch Kreativität gefragt! Auch in anderen Abteilungen darf ich jederzeit Vorstellungen und Ideen einbringen und umsetzen.

Welche Berufsschule besuchst du?

Ich besuche die staatliche Berufsschule 2 für kaufmännische Berufe „Mathias-von-Flurl-Schule“ in Straubing.

Dann kommen wir auch schon zur letzten Frage: Was hast du nach der Ausbildung vor?

Ich würde gerne weiterhin in der Bank tätig bleiben und auch weiter mit Kunden zusammenarbeiten. Außerdem möchte ich mich gerne weiterbilden, also beispielsweise den Fachwirt abschließen – das ist zum Glück bei der Raiffeisenbank Straubing kein Problem und wird auch gerne unterstützt. 

{{TO-TOP-TEXT}}