Frag doch mal den Azubi - Kauffrau für Groß- und Außenhandels- management m/w/d

Frag doch mal den AzubiKasberger Baustoff GmbH Logo

Hallo Laura, erklär uns doch kurz, welche Ausbildung du machst.

Ich bin 20 Jahre alt und befinde mich aktuell im 2. Lehrjahr in der Ausbildung zur Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement.

Und was sind deine Hauptaufgaben?

Meine Hauptaufgaben sind unter anderem der Kontakt mit Privatkunden, Kundenberatungen, Aufträge und Angebote schreiben sowie Bestellungen und Rechnungen kontrollieren und die Ablage.

Das klingt sehr spannend! Wie bist du denn darauf gekommen, eine Ausbildung zum/zur Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement zu machen und warum genau hier bei der Kasberger Baustoff GmbH?

Durch eine Stellenanzeige bei der Agentur für Arbeit bin ich auf das Unternehmen und die Ausbildung aufmerksam geworden. Ich finde es interessant und spannend bei einem der größten Baustoff-Fachhändler in der Region zu arbeiten.

Welchen Schulabschluss benötigt man für diese Ausbildung und welche Voraussetzungen sollten die Schüler mitbringen?

Am besten ist es einen guten mittleren Bildungsabschluss vorweisen zu können. Außerdem sollte man Freude am Umgang mit Menschen haben.

Was macht dir bei deinen täglichen Aufgaben am meisten Spaß?

Bestellungen schreiben, Lieferscheine einsammeln und die Post an Kollegen und die Niederlassungen verteilen macht mit am meisten Freude.

Natürlich gibt es bestimmt auch Tätigkeiten, die du nicht so gerne machst.

Die Ablage zu machen bereitet mir nicht so viel Spaß.

Ist in diesem Beruf auch mal Kreativität gefragt?

Ja, ich finde vor allem im Bereich Fliesen/Sanitär. Hier kann man bei Kundenberatungen seiner Kreativität freien Lauf lassen!

Welche Berufsschule besuchst du?

Ich besuche die Staatliche Berufsschule 2 in Passau.

Dann kommen wir auch schon zur letzten Frage: Was hast du nach der Ausbildung vor?

Nach der Ausbildung will ich auf jeden Fall erst mal hierbleiben, Erfahrungen sammeln und mich fortbilden. Da es bei Kasberger die Möglichkeit gibt, sich auch innerhalb des Unternehmens weiterzuentwickeln, bin ich sehr offen. Man weiß nicht, was die Zukunft noch bringt!

{{TO-TOP-TEXT}}