Wir suchen:

Volontär/in im Bereich Journalismus m/w/d

Du bist auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Ausbildungsplatz? Dann bewirb dich bei uns! Wir freuen uns auf dich!! 


Ansprechpartner/Kontakt:

 

Internet: https://www.mediengruppe-attenkofer.de/ausbildung-trainee/

Stellenangebot ansehen


Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung - Logo

Zur Internetseite

gegründet: 1849
Mitarbeiter: rd. 3.000

Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

Die Mediengruppe Attenkofer ist Ihr erster Ansprechpartner in der Region, wenn es um Medien geht. Wir recherchieren und bereiten Nachrichten auf, ordnen ein und ermöglichen die Gelegenheit sich Ihre Meinung zu bilden. Die wichtigsten Werte unserer Zeitung sind Glaubwürdigkeit, Zuverlässigkeit, Verbundenheit mit der Heimat und den Menschen, denen wir täglich begegnen

Im Laufe unserer über 170-jährigen Geschichte haben wir uns vom traditionellen Druck- und Verlagshaus zum Medienhaus entwickelt: Tageszeitungen, Anzeigenblätter, Magazine, Druckdienstleistungen, Radio, Fernsehen und ein umfassendes Kaleidoskop von Angeboten im Digitalen Bereich sind Grundstock und Entwicklungsfelder der Mediengruppe Attenkofer.

Zurzeit beschäftigt das Unternehmen 3.000 Mitarbeiter und Zusteller in über 30 Geschäftsstellen in ganz Ost- und Oberbayern verteilt. Täglich lesen uns 500.000 Menschen, bei einer Auflage von 170.000 Stück. 4.600.000 Onlinenutzer pro Monat nutzen unser Angebot im Netz. Die Mediengruppe Attenkofer unterstützt zahlreiche soziale Projekte. „Freude durch Helfen“ gibt es seit mehr als 20 Jahren. Kulturell sind wir unter anderen bei „Rivertone – Jazz in Straubing“ und „Klassik an der Donau“ vertreten.

Am 1. April 1849 erscheint die Erstausgabe der Landshuter Zeitung. Verleger ist Johann B. von Zabusnig. Die Erstausgabe des Straubinger Tagblatts erfolgt am 1. Oktober 1860 durch Clemens Attenkofer. Im Laufe der Zeit werden immer mehr Zeitungen gegründet. Während des Krieges erscheint das Tagblatt unregelmäßig. Die „Niederbayerischen Nachrichten“ erscheinen als die von der amerikanischen Besatzungsmacht lizenzierte Straubinger Zeitung bis 1949. Von da an herrscht die Pressefreiheit und das Straubinger Tagblatt erlangt wieder an Beliebtheit. 1951 erwirbt Dr. Georg Huber jun. den Verlag der Landshuter Zeitung. Seit dieser Zeit firmiert die Verlagsgruppe unter dem heutigen Namen. Immer mehr Gründungen und Kooperationen verschiedener Zeitungen finden statt. Im Jahr 1963 übernimmt Dr. Hermann Balle die Zeitungsgruppe. Danach gehen verschiedene lokale Radiosender an den Start, es folgen der Buchverlag und Leserservice. Auch im Regionalfernsehen ist der Verlag von da an vertreten. 1995 übernimmt Prof. Dr. Martin Balle, gemeinsam mit seinem Vater, die Leitung des Verlages, der die Geschäfte bis heute führt. Das Internetportal www.idowa.de entsteht. Verschiedene Anzeigenblätter und die Fullservice-Internetagentur idowapro mit Standorten in Landshut, Straubing und Cham werden gegründet. 2014 übernimmt der Verlag die RIKA Verlags GmbH & Co. KG und kauft die Münchner Abendzeitung. 2017 breitet sich das Unternehmen mit der Übernahme der Espresso-Publikations GmbH weiter aus. Die jüngsten Kinder sind „Niederbayern TV“ mit einem eigenen Magazin und idowa+ als neues Digitalprodukt.

Impressionen
  • Fotos_MGA
  • Fotos_MGA
  • Fotos_MGA
  • Fotos_MGA
  • Fotos_MGA

Weitere Stellenanzeigen

Fachinformatiker m/w/d

Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung


Kaufmann für Büromanagement m/w/d

Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung


Mediengestalter Digital und Print m/w/d

Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung


Praktikum m/w/d

Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung



{{TO-TOP-TEXT}}